Hilfe zur Selbsthilfe


Gib einen Menschen einen Fisch zu essen und er wird in ein paar Stunden weiter betteln. Bring ihm das Fischen bei, und er wird nie wieder Hunger leiden!

 

Hilfe zur Selbsthilfe bedeutet, dass Du lernst, Dich erst einmal selbst zu coachen und Deine Basics Wohlbefinden, Glücksgefühle, Fähigkeiten, Ziele, Wünsche, Beziehungen, ... zu sortieren und endlich wieder Dich selbst zu fühlen. Du kannst dabei nichts falsch machen, Du kannst nur lernen, mit Dir besser umzugehen. Selbst wenn Du einen LifeCoach aufsuchst, wird dieser nicht Deine Arbeit an Dir und Deiner Einstellung erledigen! Er wird Dir Tipps und eine ToDo-Liste sagen, die Du abarbeiten darfst, um weiterzukommen. Diese Arbeit musst Du machen, also warum nicht jetzt gleich damit anfangen?

Stell Dir eine ToDo-Liste zusammen und lass Dir bei der Bearbeitung von Deinem Unterbewusstsein helfen. Verbessere erst Deine Lebens-Basics Selbstwertgefühl aufbauen und finde heraus, was Du kannst, brauchst und im Leben erreichen möchtest. Dann steht Dir der Weg offen einen Coach zu suchen, der gezielt auf Deine Bedürfnisse eingehen und Dir bei Deiner Selbstverwirklichung weiterhelfen kann.