Selbstwertgefühl aufbauen


Selbstwertgefühl baust Du ähnlich auf, wie Selbstbewusstsein. Die Frage ist zuerst zu klären, was Selbstwertgefühl ist und worin der Unterschied zum Selbstbewusstsein liegt:

Das Selbstwertgefühl sagt etwas über Dein Werte-Empfinden aus. Das Selbstwertgefühl über Deine Wahrnehmung Dir selbst gegenüber.

 

Fühlst Du Deinen Wert? Als Mensch und als Bewusstsein mit Erfahrungen?

Wenn Du auf die Welt kommst, dann besitzt Du nichts außer Dein Denken und Fühlen. Und bist damit schon ein reiches Wesen. Du musst Dir nicht die Frage stellen, wie erlange ich das Gefühl des Reichtums? Was muss ich tun? Du besitzt es bereits und musst nur eins tun: es zulassen.

Im Laufe Deines Lebens hast Du verschiedene Erfahrungen gemacht, die Dich Minderwertig fühlen lassen oder Wertvoll. Minderwertig in Form von Kritik, Diskriminierung, Ablehnung. Wertvoll durch Liebe, Akzeptanz, Verständnis und Wohlfühlen. Diese Erfahrungen haben dafür gesorgt, dass Du Dich heute entweder wertvoll fühlst oder wertlos. An Deinem Wert in Dir, Deine Gedanken, Gefühle, Erfahrungen, Erinnerungen, Träume, Ideen ändert diese Bewertung allerdings nichts. Du allein bestimmst, ob Du gut genug bist oder wertlos. Nicht das, was jemand sagt.

Selbstwertgefühl kannst nur Du aufbauen, indem Du dem Gefühl Raum gibst.