THAER

Selbstliebe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Entstehung:  2009 bis 11/2010

Größe: 100 x 70

Technik: Lasur auf Grisaille / lebendige Malerei

Oel auf Holz

Alles entsteht aus demselben:

  einem Samenkorn der Liebe.

Im Grunde war es nicht möglich,

aber der Letzte Traum, der in der Stadt der Träume vor ihrer endgültigen Zerstörung erweckt wird,

ist ein kleines Kind.

 

Es ist das Schicksal von Narziss, geliebt zu werden

 

"Liebe ist ein seltenes Gut in der Welt.

Wir geizen und sparen an dem, wovon wir reichlich haben.

So ist es Euch bestimmt, Liebe von ihm zu erhalten, weil einzig er bedingungslos lieben kann."

 

 

Wir kennen ihn als Narziss, den Egoisten, der nur sich selbst liebt. In der Spielzeit wird Thaer diese Schicksalshafte Rolle spielen. Die Rolle desjenigen, der sich selbst lieben lernen muss.

Denn es gibt über Narziss eine ganz andere Wahrheit. Eine, die uns auf dieser Seite der Wirklichkeit nie erzählt wurde.

 

Kannst Du Liebe annehmen? 

 

Wahre Selbstliebe - was ist das?

Wir lieben Dinge und verachten Menschen. Wir lieben Nahrung und verachten das Leben, von dem es stammt. Wir lieben das Übermorgen, und fürchten uns vor der Vergangenheit.

Wir lieben so viel und haben in uns vergessen, was Liebe ist - kein kostbares Gut, das es zu horten gilt, sondern ein unerschöpflicher Reichtum, der im Dunkeln schlummert, bis er fließen darf.

Wir lieben so viel - um uns, doch unser Spiegelbild ist es nicht wert. Wir lieben und verbergen uns selbst hinter Fassaden an Farben und Wahn im Außen. Liebe annehmen, ist uns fremd geworden. Zu groß der Makel, der Fleck, der dunkle Schatten.

 

Eine Reise zur Liebe hat begonnen. Bist Du bereit, geliebt zu werden?

 

 


Du möchtest mehr wissen?

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wenn Du

mehr über die SpielWelt® wissen möchtest, 

dann schreib unsoder 

... folge Deinem HerzLicht und hol Dir den Newsletter nach Hause!

 

 

 

SpielWelt® ist eine eingetragene Marke